Kräutergarten Pommerland: Bio-Kräutertee in köstlichen Mischungen
von eigenen Feldern und zertifizierten Partnerbetrieben

26.06.2020

Neues aus der Tee-Küche

Photo

Christiane Icke beantwortet Fragen zur Produktentwicklung

Seit über 2 Jahren gibt es so gut wie keine neuen Tee-Kreationen aus dem Kräutergarten Pommerland. Den verschiedenen, interessierten Kunden-Anfragen an unsere Produktentwicklung möchten wir gern in diesem Blogartikel eine Plattform geben und etwas aus der „Tee-Küche plaudern“.
Christiane Icke, Vorstandsmitglied, Leiterin von Anbau und Produktion sowie Qualitätsverantwortliche von Kräutergarten Pommerland, berichtet von einem bewegenden letzten Jahr.

Kunden-Anfrage (KA):
Liebe Frau Icke, es ist ein wenig still geworden um den Kräutergarten Pommerland. Wurde die Kreativabteilung aufgelöst?

Christiane Icke (CI):
Nein, ganz bestimmt nicht! Gerade dann, wenn es manchmal sehr ruhig erscheint, wird im Hintergrund fleißig gewerkelt. So war und ist es auch bei uns. Wir haben uns im vergangenen Jahr neu aufgestellt und uns wirtschaftlich konsolidiert. Das hat viel Arbeit mit sich gebracht. Da blieb bei unseren geringen personellen Ressourcen wenig Kreativ-Zeit.

KA: Bedeutet das, dass wir jetzt wieder auf neue Tee-Kreationen hoffen dürfen?

CI:  Ja, das dürfen Sie. Im Vorstand haben wir beschlossen zum Start in die Tee-Saison 2020/21 eine neue Tee-Linie ins Angebot aufzunehmen. Es wird eine Serie mit 5 Tees rund um den Hanf geben. Ein Kraut, das wir regional beziehen und mit weiteren Kräutern für unterschiedliche Geschmacksrichtungen kombinieren. Neben dem reinen Kraut wird es z.B. auch eine fruchtige Variante geben. Aber ich will noch nicht zu viel verraten.

KA: Wie gehen Sie bei der Tee-Entwicklung eigentlich vor?

CI:  Das ist unterschiedlich. Meist arbeiten wir mit einer Heilpraktikerin zu einem ganz bestimmten Thema zusammen, welches wir gern durch einen Tee oder eine Tee-Serie auf unsere Art in die Welt bringen möchten.
Diesmal wurden wir durch einen Messe-Kontakt inspiriert und haben eine sehr hochwertige Qualität von Nutzhanf entdeckt, welche in Mecklenburg Vorpommern angebaut wird. Da wir Nutzhanf mit seinen vielfältigen Vorzügen für Mensch und Erde sehr schätzen, möchten wir dieser Pflanze gern eine ganze Serie widmen ... wie schon erwähnt, mit unterschiedlichen Geschmacks-Varianten durch Zugabe von weiteren Kräutern, Früchten und Samen.
Nachdem wir eine Vorstellung vom Thema und von den gewünschten Geschmacksrichtungen unserer neuen Tees haben, wählen wir aus unserem Repertoire mit über 60 verschiedenen Kräutern die aus, die nach unserer langjährigen Erfahrung, eine vielversprechende Kombination ergeben könnten. Dann gilt es, neben dem Geschmack auch die verschiedenen Wirkungen der Kräuter im Blick zu behalten. Nach dem Kombinieren folgen das Probieren und das Variieren ... solange bis wir von der Mischung überzeugt und begeistert sind.

Unser Anspruch ist es, Ihnen einen Tee für alle Sinne anzubieten:
Neben dem sinnlichen Geschmackserlebnis sind uns auch der Duft, die Farbe und die Klarheit des gebrühten Tees wichtig. Auch Tast- und Hörsinn können beim Genuß unserer Tees angesprochen werden.
Nehmen Sie gern mal eine Prise Kräuter zwischen die Finger und rebeln diese ... spüren Sie, wie die großen Blätter und Blüten an den Fingerkuppen brechen, ... lauschen Sie auf das dabei entstehende knisternde Geräusch. Nehmen Sie wahr, wie schon jetzt die freiwerdenden ätherischen Öle Ihren individuellen Duft verströmen.

Bei unserer neuen Serie haben wir uns für eine minimalistische Zutatenliste entschieden, mit maximal 4 Zutaten je Sorte. Weniger ist manchmal mehr!
Haben Sie noch etwas Geduld! Bald können auch Sie unsere neuen Hanf-Tees probieren.

Herzliche Grüße aus Pulow
Ihre Christiane Icke

Kommentar verfassen