Kräutergarten Pommerland: Bio-Kräutertee in köstlichen Mischungen
von eigenen Feldern und zertifizierten Partnerbetrieben

31.08.2021

1989 ... 2001 - 2006

Photo

Kräutergarten Pommerland - ein Rückblick auf 20 Jahre Unternehmensgeschichte Teil 1

Wer sich im August auf den Weg nach Pulow macht, kommt nicht an ihnen vorbei – reife Mirabellen rechts und links der Straße. Man kann sie nicht übersehen, zu Hauf leuchten die vollreifen Früchte an den Zweigen der etwa 100 Mirabellenbäume. Diese säumen die Straßenränder zwischen Lassan und Pulow. Immer wieder sieht man naschende Menschen am Straßenrand, oft werden die reifen Früchte in großen Behältern zur Verarbeitung mit nach Hause genommen.

Vor mehr als 20 Jahren war es genau diese Mirabellenallee mit ihren leckeren Früchten, die nicht nur dem Mirabell e.V. seinen Namen gab, sondern auch die ersten Zutaten für die Produkte von Kräutergarten Pommerland lieferte.

20 Jahre Geschichte 

Wir von Kräutergarten Pommerland blicken zurück auf eine bewegte Geschichte, die mit der großen Idee in einem abgelegenen Dörfchen etwas Neues zu schaffen - ein nachhaltiges Gemeinschaftsprojekt mit Zukunft und Perspektive - begonnen hat.

Begleitet uns durch mehr als 20 Jahre Kräutergarten Pommerland Geschichte. In diesem Jahr steht es an – unser 20. Jubiläum. Bewegte Zeiten mit Höhen und Tiefen aber stets mit der Überzeugung, dass unsere Produkte das alles einfach wert sind.

Ein Landstrich wacht auf 

Knapp 10 Jahre nach der Wende waren die verschlafenen Örtchen rund um Pulow geprägt von Arbeitslosigkeit, Abwanderung, Verfall und dem Gefühl von Resignation. Die Anbauflächen der ehemaligen LPG´s waren in den Händen weniger Besitzer die diese zum konventionellen Anbau mit hochtechnisierten Maschinen, aber nur wenigen fest angestellten Arbeitskräften nutzten. Und dennoch zog es Menschen mit neuen Ideen und Enthusiasmus in die Region. Neues Leben kehrte ein.

1998/99 entstand die Idee eines ökologischen Pflanzen-Schaugartens, dem heutigen Duft- und Tastgarten Papendorf, getragen vom Mirabell e.V. Einheimische sowie exotische Pflanzen wuchsen dort. Die geernteten Kräuter und Früchte wurden zu Teemischungen, Fruchtaufstrichen und Spirituosen verarbeitet und verkauft. Auch die Mirabellen der gleichnamigen Allee wurden als Basis für beispielsweise Chutneys verwendet.

Was klein anfing, wächst

Schnell zeigte sich jedoch, dass mit der kleinen Produktion keine positiven wirtschaftlichen Ergebnisse zu erreichen waren. Es brauchte größere Anbauflächen und Mitarbeiter, die sich ausschließlich um den Anbau und die Produktion kümmern.

2001 schließlich gründete sich auf Basis dieser Erfahrungen und mit inzwischen erarbeiteten Marketingstrategien die heutige Genossenschaft Kräutergarten Pommerland eG. Mit Christiane Wilkening, als damaliger Vorstandsfrau und Geschäftsführerin, wurden unsere Kräuter, Kräuterteemischungen, Holunderblüten- und Kräutersirupe, Limonaden und damals noch Ice-Tees und Fruchtaufstriche schon bald weit über den Lassaner Winkel hinaus bekannt.

Dort wo ehemals 3.000 Mastschweine gehalten wurden, wo heruntergekommene Gebäude umgeben von einem rostigen Maschendrahtzaun und verrostete Maschinen zu finden waren, begann die Geschichte von Kräutergarten Pommerland.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Anbau von Bio-Kräutern keine Tradition in Vorpommern. Neben der Entwicklung und dem Verkauf von Produkten mussten anfänglich auch die Anbauflächen gefunden werden. Keine leichte Angelegenheit einen landwirtschaftlichen Betrieb aufzubauen, der auf Dünger und chemische Unkrautbekämpfung verzichtet, wenn rings herum konventionelle Landwirtschaft betrieben wird. Anfänglich verfügten wir gerade einmal über zweieinhalb Hektar Anbaufläche, verteilt auf zehn kleine Felder im gesamten Gemeindegebiet des damaligen Pulow. Darauf bauten wir mit viel Handarbeit Ringelblumen, Kornblumen, Zitronenmelisse, Pfefferminze und weitere Küchenkräuter an und pflanzten Johannisbeerbüsche.

2002 eröffnete sich dann die Möglichkeit, 10 weitere Hektar dazu zu pachten. Die Umstellung auf die Produktion von Bio-Kräutern nahm allein 3 Jahre in Anspruch.

Erste Kräuter-Produkte bis 2006 waren:

2001 Klassiker: Blütenreigen, Elfentraum, Drachenglut, Nachtfeuer, Häwelmann (später Sternenklang), Venusmond
2001 Blüten- und Kräutersirup: Hollerblü, Melinza
weitere vorübergehende Produkte: 6 Fruchtaufstriche, 2 Chutneys, 2 Ice-Tees, 2 Limonaden

Der erste Rückschlag

Dann als es gerade richtig losgehen sollte, als die ersten Veränderungen in den Gebäuden der ehemaligen „Ponderosa“, wie die Schweinemastanlage getauft wurde, vollzogen waren, kam der Rückschlag.

Notwendige Investitionen für Sortiermaschine, Abfüllanlage, Gerätschaften und Maschinen und parallel ausbleibende Fördermittel rissen ein tiefes Loch in die Kasse unserer noch jungen Genossenschaft. Die Mitarbeitenden mussten in die Arbeitslosigkeit gehen.

Wir haben noch mehr zu erzählen

Wir wollen zusammenbleiben, egal welche Konflikte, Höhen oder Tiefen sich entwickeln. Das war und ist der gemeinsame Gedanke von Kräutergarten Pommerland. Und genau deshalb endet die Geschichte hier nicht, sondern geht weiter …im nächsten Artikel.

Kommentar verfassen